Wasserschaden


Sie haben einen Wasserschaden?

Egal, ob durch defekte Zu- und Abwasserleitungen, geplatzte Spül- und Waschmaschinenschläuche, Leckagen in der Fußbodenheizung, übergelaufene Badewannen, Löschwasser, Frosteinwirkungen oder Überschwemmungen wir lassen Sie nicht im Nassen stehen und übernehmen alle Arbeiten von Leckortung über Rohrbruch-Beseitigung bis hin zur Trocknung.

Auf Wunsch übernehmen wir auch die Schadensabwicklung mit der zuständigen Versicherung!


Leckortung / Feuchtemessung

Mit Hilfe modernster Messtechniken wie Infrarot-Messgerät, Digital-Hygrometer, Messgerät mit Tiefensonden oder LeckPEN orten wir die ursächliche Schadensstelle, erstellen eine Schadensanalyse und leiten Sofortmaßnahmen ein.

Egal ob Stahl-, Kupfer-, Kunststoff-, Abwasser- oder Heizungsrohr:

Ist die Schadensstelle gefunden, beseitigen wir den Rohrbruch durch unsere kompetenten Mitarbeiter.


Dämmschichttrocknung


Die Estrich-Dämmschicht-Austrocknung:

Mit einem Wasserschaden ist häufig die Durchfeuchtung der unter dem Estrich liegenden Dämmschichten verbunden. Eine natürliche Austrocknung der nassen Iolationsschichten ist aufgrund der physikalischen Rahmenbedingungen nicht möglich.

Deshalb bauen wir auf ein spezielles Verfahren, das die in Hohlräume und Dämmschichtzonen eingedrungene Feuchtigkeit schnell und vollständig beseitigt. Warme, trockene Luft wird mit leistungsstarken Überdruckaggregaten durch ausgewählte Öffnungen in die Isolationsschichten eingeflutet.

Diese eingebrachte trockene und erwärmte Luft reichert sich beim Durchströmen der gesamten Estrich-Dämmschicht mit der vorhandenen Feuchtigkeit an und entweicht über den Randstreifen oder zusätzlich geschaffene Öffnungen in den Raum. Installierte Kondensattrockner sorgen anschließend für eine permamente Luftentfeuchtung und somit für ein trockenes Raumklima. Dies bewirkt, dass Überdruckanlagen stets ausreichend trockene Luft für den Einflutvorgang zur Verfügung haben und gleichzeitig die anderen feuchten Bereiche des Innenraumes wie Decken und Wände zügig getrocknet werden.


Die Erhaltung der Oberbeläge:

Ein breites Spektrum gezielter Anwendungstechniken und patentierter Werkzeuge wie Schlitzdüse, Fliesen-Hebe-System oder das Eck-Schiebe-Verfahren erlauben es, allen Anforderungen an eine überwiegend zerstörungsfreie Oberbelagserhaltung gerecht zu werden. Die verschiedenen Einfluttechniken gestatten eine flexible Anpassung an die Erfordernisse des jeweiligen Schadenobjektes und garantieren eine maßgeschneiderte und ursachengerechte Schadenbehebung.


Einsatz des Mikrofilters:

Die Erfahrung lehrt uns, dass im Rahmen durchgeführter technischer Austrocknungen nach Wasserschäden von freigesetzten Mineralfasern, Feinstäuben, Bakterien, Viren, Keimen, Schadstoffen und Geruchsmolekülen eine Vielzahl möglicher Gesundheitsgefährdungen und Krankheitssymptome ausgehen


• Allergien
• Haut- und Augenreizungen
• Atemnot
• Reizungen der Atemwege
• Kreislaufstörungen
• Schwächung des Immunsystems
• Nervenleiden


Die Gesundheitsgefährdung und die Belastung der Umwelt durch freiwerdende Feinstäube, krebserregende Glas- und Mineralfaserpartikel, Bakterien, Keime, Vieren und andere toxische Stoffe kann durch den Einsatz eines Mikrofilters im Zusammenwirken mit der konventionellen Austrocknungstechnik vermieden werden. Hierbei wird die mit Schadstoffen und Feuchtigkeit angereicherte Luft zunächst über einen Hochleistungs-Schwebestofffilter im Mikrofilteraggregat geführt und vorgereinigt. Anschließend sorgt ein Aktiv-Kohle-Kompaktfilter für eine wirksame Geruchsneutralisation sämtlicher vorhandener unangenehmer Gerüche aus dem Dämmschichtbereich.


Desinfektion / Spülung:

Angesichts der drohenden Folgeschäden wie Schwamm- und Schimmelbildung, Fäulnis, Modergeruch usw. reicht die Beseitigung der sichtbaren und versteckten Feuchtigkeit durch eine technische Austrocknung als alleinige Maßnahme nicht aus. Vor dem gezielten Einsatz der Trockentechnik ist bei entsprechender Verschmutzung der Dämmschichtzonen die umfassende Durchspülung sämtlicher betroffener Bereiche zu vollziehen. Dies bewirkt die intenwive Entkeimung durch die rigorose Vernichtung von Bakterien, Schimmelsporen und Viren. Geruchsüberdeckende bzw. geruchsabsorbierende Mittel exakt dosiert und fein zerstäubt in die Dämmschicht eingebracht, führen zu einer wirkungsvollen Neutralisation der lästigen Gerüche.

Die Dämmschichtspülung und Desinfizierung leistet nicht nur einen Beitrag zur Hygiene sondern auch zur Erhaltung der Bausubstanz.


Quelle: www.doelco.de


Bautrocknung

Die zunehmende Forderung nach immer schnelleren Bauzeiten und das gleichzeitige Verlangen nach vollständig trockenen Bauwerken schafft eine Konfliktsituation, die heutzutage nur durch den Einsatz der technischen Austrocknung optimal gelöst werden kann.


Die Ursachen von Baufeuchtigkeit:


• Feuchtigkeit, die im Rahmen der Herstellung, der Lagerung, dem Transport und dem Einbau
  der Baustoffe anfällt
• Wasser, das beim erforderlichen Annetzen der Mauersteine, des Betons und der Putze
  zugefügt wird
• Regeneinbrüche während der Bauphase sind in der Lage, ganze Rohbauten unter Wasser
  zu setzen
• Große Mengen Wasser werden bei der Fertigung von Beton, Mörtel, Estrichen, Putzen etc. für
  den Abbindeprozess benötigt


Die natürliche Austrocknung feuchter Bauwerke und Bauteile und die damit verbundene Abgabe der Feuchtigkeit an die Umgebungsluft vollzieht sich auf sehr zeitaufwendigem Weg der Diffusion und dauert oftmals viele Monate. Frische Putze, Estriche und feuchte Mauerwerke erreichen die erforderliche Gleichgewichtsfeuchte zudem unter dem feuchten Baustellenklima wesentlich langsamer als bei trockenen Wohnraumbedingungen. Insbesondere in kalten und feuchten Kellern ist bei schlechten Be- und Entlüftungsmöglichkeiten eine natürliche Austrocknung in einem zumutbaren Zeitraum nur unter erschwerten Bedingungen zu erreichen, wenn nicht gänzlich unmöglich.

Vorteile der Bauaustrocknung:


• Aufeinanderfolgende Gewerke können termingerecht und handwerklich einwandfrei
  fertiggestellt werden
• Gewährleistungsansprüche und Konventionalstrafen entfallen
• Mieteinnahmeverluste und finanzielle Mehrbelastungen bleiben aus
• Folgeschäden an der Bausubstanz durch Nichtbeseitigen der Feuchtigkeit stellen sich nicht ein


Wir bieten professionelle Installation und Inbetriebnahme der Geräte und Maschinen. Regelmäßige Kontrollmessungen garantieren einen erfolgreichen und zügigen Austrocknungsprozess.